08 Juli 2022

Onboarding und Willkommenskultur

Bereits mit der Vertragsunterschrift beginnt die Zusammenarbeit. In der Regel scheitern Arbeitsverhältnisse in der Probezeit nicht an fachlichen Leistungen, sondern an Spannungen auf der Beziehungsebene. 

4 junge Menschen stehen an einem Tisch und haben ein Brainstorming

Ich habe für die Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung (gsub) ein Factsheet zum Thema erstellt. In aller kürze die wichtigsten Gedanken an dieser Stelle.

  • Viel Kontakt, Kommunikation und Feedback unterstützen das gegenseitige Verstehen und den Wissenstransfer.
  • Vermitteln Sie Ihren Purpose, die Strategie und die Ziele des Projekts.
  • Ermöglichen Sie viele Kontaktpunkte in der Organisation, um die Kultur und die übergeordnete Ausrichtung dahinter kennenzulernen und zu verinnerlichen.
  • Je mehr Sie im Rahmen des Onboardings bereit sind, die neuen Mitarbeitenden zu unterstützen, desto schneller werden sie die volle Leistungsfähigkeit erreichen.
  • Eine erfolgreiche Einarbeitung und Integration umfasst immer die Dimensionen Fachlichkeit, soziale Beziehung und Werteorientierung.
  • Es ist wichtig, am ersten Arbeitstag die richtigen Signale zu senden.

Das Factsheet gibt es hier oder im Download-Bereich.