20 Mai 2021

Männer sind vielfältig!

"Viele Männer finden in der Beratung ihre innere Stabilität, Identität und Orientierung wieder."

In der Voranfrage des Redakteurs komme ich ein wenig ins Trudeln. Eine Sendung über Männlichkeit und Männerberatung für den  "Vatertag, Herrentag, Männertag", eigentlich Christi Himmelfahrt. Ein traditionell hoher katholischer Feiertag. Ich bin evangelisch getauft, das passt.

Ich persönlich bin nicht von diesen Gruppenevents geprägt und beobachte eher mit etwas Distanz Männer mit Bollerwagen, Kutsche und reichlich Alkohol. Wen oder Was feiern wir Männer da eigentlich? OK, ein anderes Thema.

Beitrag Männer in der Beratung bei Deutschlandfunk NOVA am 13.05.2021

Beobachtungen aus meiner Praxis

Männer in meinen Coachings sind sehr divers. Hier kommt der Mitzwanziger, Student, ebenso wie der lebens- und berufserfahrene Geschäftsführer. Viele Männer finden in der Beratung innere Stabilität, Identität oder Orientierung wieder. Sie lernen, mit neuen Rollenanforderungen umzugehen. Gleichzeitig finden wir in der Gesellschaft und in Unternehmen immer noch ein recht enges stereotypes Korsett. Es gibt viele Männer, die sich in der Macher-Rolle verfahren oder von den unterschiedlichen Rollenerwartungen verunsichert bzw. überfordert sind. Im Job und auch im Privatleben.

Vertrauen und der Umgang mit Verletzungen sind wichtige Männerthemen, die sich früher oder später auch in der Beratung zeigen, wenn der Raum als sicherer Ort empfunden wird. Im Coaching beschäftigen wir uns neben Fragen der Führung und Kommunikation vermehrt mit eigenen Werten und Sinnfragen zur Bedeutsamkeit: Ist das alles so richtig, wie ich das gerade mache? Stimmt die Partnerschaft? Fühle ich mich ausgefüllt und zufrieden? Brauche ich eine Veränderung?

Den Beitrag gibt es zum Nachhören bei Deutschlandfunk Nova hier